Bitclub ergänzt sein Programm jetzt mit Trading-Tool

Während zahlreiche Unternehmen ihre Mining-Aktivitäten in den vergangenen Monaten bedingt durch den niedrigen Erträge eingestellt haben, stockt der Bitclub weiter auf. Der Bitclub errichtet eine eigene 425 Megawatt-Anlage in Montana (USA), um dort Coins zu schürfen. Die Computer, die dort zum Einsatz kommen sind eigens vom Bitclub selbst produzierte Mining-Chips. Unabhängigkeit und Sicherheit von anderen Herstellern wird dem Bitclub dadurch garantiert, erklärt Jörg D. Wittke, Bitclub Double-Mega-Monster. Und der Profi-Networker weist auf eine weitere Neuigkeit hin:

Eine vom Bitclub finanzierte Tradingsoftware ermöglicht ein vollautomatisches Traden. Und dieses Tool wird exklusiv über den Bitclub vermarktet.

Es wird eine Schnittstelle zur Exchange geben, die Software und Exchanges miteinander verbindet. „Aus 50 Handelspaaren kann dann ausgewählt werden“, sagt Wittke. Ein rein auf mathematischen Algorithmen basierendes Handelssystem tradet.

Quelle: Netcoo.com: Bitclub-startet-mit-trading-tool durch